Historisches

Historische Instrumente



oberschlägige mechanikIn Ausübung meiner Tätigkeit als Klavierbauer dürfte ich in 30 Jahren vielfältige Erfahrungen sammeln auf dem Gebiet der Wiederherstellung sehr alter Instrumente.

Neben der originalgetreuen Reparatur auch sehr alter Mechaniken findet der Einsatz zeittypischer Materialien statt. Saitenmaterial, Beschläge und verwendete Holzarten haben in den ca. 300 Jahren des Bestehens ordentlicher Klavierherstellung einen großen Wandel vollzogen.

Beispielsweise führen moderne Saiten mit ihrer extremen Härte zu Zugspannungen, die für historische Instrumente unweigerlich zur Überlastung des Rahmens führen und den lieblich weichen, oftmals erheblich leiseren Klang als heute, nicht mehr wiedergeben.

Es erscheint nachvollziehbar, dass solchen Reparaturprojekten sorgfälltige zeitliche Planungen und genaue Kostenabstimmungen vorausgehen, um zu einem wunschgemäßen Abschluss ohne Zugeständnisse an die Qualität der ausgeführten Arbeiten zu kommen.

Es findet eine Zusammenarbeit zwischen Kunstmalern, Oberflächenrestauratoren und mir als technisch ausgerichtetem Klavierbauer statt.

Der Erhalt des inzwischen selten gewordenen Kulturerbes in der Form historischer Tasteninstrumente ist mir immer eine besondere Freude.

break

Bei weitergehenden Fragen:
Kontakt »